Freitag, 11. November 2016

#NOFITNESSGIRL: HEALTHY & EASY 2-INGREDIENT BANANA PANCAKES







Long time no hear, people and i am sorry about that. But #notfitnessgirl is back with a recipe i really love:

My healty & very easy banana pancakes made only with 2 ingredients: bananas (whoa, what a shocker ;)) & eggs


They are perfect for breakfast or as a sweet dish or desert. You can basicly eat them all day long. You'll find a step-by-step tutorial right here. Happy baking :) 


//


Lange nichts mehr gehört, meine Lieben! Es tut mir echt leid, dass ich als #nofitnessgirl so lange untergetaucht war. Aber nun bin ich zurück und zwar mit einem Rezept, dass ich selbst sehr oft mache und liebe: 

Meine gesunden & super einfachen und schnellen Bananen Pfannkuchen aus nur 2 Zutaten: Bananen (wer hätte das gedacht?;)) & Eiern


Sie eignen sich perfekt als Frühstück, süßes Essen oder als Nachtisch. Eigentlich kann man sie den ganzen Tag essen. Hier findet ihr eine Schritt-für-Schritt Anleitung. Frohes Backen! :) 



1. Ingredients


I took the alpro soy vanilla yoghurt and the blueberries to flavor them later. 
You could for example use normal greek yoghurt if you are not so sweet, or leave it. 
//
Der Alpro Soya Vanilljoghurt ist später um es ein bisschen mehr zu verfeinern. 
Ihr könntet hier auch normalen Joghurt nehmen oder einfach gar nichts. 


2. Bananas & Eggs 


Mash your bananas & eggs in a bowl with a masher ( a fork will also do) 
The rule is 1 banana / 2 eggs 
I used here for my amount 2 banans & 4 eggs
If you want to can put some whey protein pulver with a flavor (e.g. cookies & cream)in your dough, so they will be protein pancakes. 
//
Zermatsche zuerst deine Banane & die Eier in einer Schüssel mit einem Kartoffelstampfer
 (eine Gabel ist auch super) im Verhältnis 1 Banane / 2 Eier
Ich hatte hier 2 Bananen & 4 Eier verwendet
Wenn ihr wollt, könnt ihr auch noch Proteinpulver mit Geschmack (z.B. Cookies & Cream) hinzugeben, damit ihr Protein Pfannkuchen habt. 


3. Time to fry 


When you're done with mashing it should look like this. Then you need a dipper, a flipper and an extra plate. Put some oil in your pan ( and bevor every new dough, put a tiny bit in) 
I recommand just to take one amount with the dipper and turn your oven on the minimum flame. When the dough is a little bit golden, but stiff on the downside i would flipp it. But be careful. Here applys the rule: Practice makes perfect. 
//
Wenn ihr fertig mit dem zermatschen seid, sollte es so aussehen. Jetzt brauch ihr einen Schöpfloffel, einen Pfannenwender und einen extra Teller. Gebt etwas Öl in die Pfanne (am besten vor jedem neuen Teig etwas hinein geben.)
Ich würde euch raten, immer nur eine Kelle voll Teig zu nehmen und euren Herd auf das Minimum zu drehen. Wenn der Teig dann unten langsam fest wird und es der Pfannkuchen golden an der Unterseite wird, würde ich ihn wenden. Aber seid vorsichtig damit und nicht verzagen wenn es beim ersten mal nicht klappt: Übung macht den Meister.


4. Personalize


I am really a sucker for vanilla. So i topped every single pancake with a bit of this soy yoghurt and on top i sprinkeld blueberries. But you can do whatever you want here. 
Think big & let your inner foodfreak out! 
//
Ich liebe Vanille. Also habe ich auf jeden einzelnen Pfannkuchen ein bisschen von dem Soya Joghurt drauf gemacht und oben habe noch ein paar Blaubeeren dazu gegeben. Ich lieb den Geschmack so sehr! Aber wirklich hier könnt ihr tun und lassen was ihr wollt. 
Seid kreativ & lasst euren Foodfreak raus! 


5. Enjoy! <3



NomNomNom






I hope you liked it, if you do leave me a comment! 


xx, Nad


Kommentare:

  1. Ich habe die Bananenpancakes (selbes Rezept) habe ich jetzt schon einige mal ausprobiert und mir sind sie am Anfang wirklich jedes Mal festgebacken und man konnte sie nicht wenden. Seitdem ich vor jeden Pancake einen Schuss Öl in die Pfanne gebe hat sich das Problem erledigt! :)
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und er gefällt mir echt gut. Vielleicht schaust du ja auch bei mir vorbei. ☺
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura,
      ja das hat mich auch mega genervt immer. Eigentlich bin ich nicht so ein Fan von zu viel Öl, aber gut solange man es gut dosiert :)
      Danke für die lieben Worte! Ich schau gleich mal bei dir vorbei! :)

      xx, Nad

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. minhamiii!!!! Delicious!! Love it!!
    Check my blog!!
    www.a-be-atriz.com
    xx, A Be-atriz

    AntwortenLöschen

Instagram